ALLROUND SERVICES Barmeier GmbH
Gebäudereinigung und Natursteinsanierung

Betonwerkstein

Beschaffenheit des Betonwerkstein

Betonwerkstein vorwiegend in Platten verlegt und kommt insbesondere in Treppenhäusern und Eingangsbereichen zum Einsatz. Betonwerkstein als vorgefertigtem Erzeugnis besteht aus bewehrtem oder unbewehrtem Beton. Die Ansichtsflächen sind als Werkstein bearbeitet oder als Betonfertigteil gestaltet. Hierbei kann dies zum Ausdruck gebracht werden durch Auswaschen der Zementpartikel, Flamm- und Sandstrahlen, Spalten, Bossieren, Spitzen, Stocken. Auch ist eine Gestaltung durch Scharrieren, Absäuern, Auswaschen und Schleifen möglich.

Da Betonwerkstein nicht von einer zusätzlichen Oberflächenbehandlung abhängt, kann die gestaltung das Erhärten des Werkstücks in entsprechend ausgebildeten Schalungen oder Formen erfolgen. Betonwerkstein kann ein- bzw. mehrschichtig aus Kernbeton und Vorsatzbeton ausgeführt werden und wird unter Verwendung von Zement und Zuschlägen hergestellt. Produkte sind u.a. Boden- und Treppenbeläge wie Betonplatten, Fassadenelemente, Sonderbauteile als Skulpturen und Grabsteine, Zaunbegrenzungen, Balustraden. Die bewehrten oder unbewehrten Boden- und Wandbeläge in Plattenform  können sowohl im Innen- und Außenbereich verwendet werden. Jedoch ist eine absolut homogene Struktur nicht möglich, da es immer Schwankungen in der Verteilung der Zuschlagsstoffe gibt. Dies kann z.B. innerhalb einer Platte zu Helligkeitsunterschieden führen. In Bezug auf die Farbgebung sind besonders helle und dunkle Betonwerksteine weniger auffällig als z. B. mittelgrau. Durch eine pflegende Reinigung kann eine homogenere Optik erzielt werden.

Glänzender Betonwerksteinboden

Um Hochglanz bei Betonwerksteinböden zu erhalten, kann mit Fluorsilikaten ein bereits geschliffener Betonwerksteinboden kristallisiert werden. Durch die chemische Reaktion der Fluorsilikate (kristallisieren) mit dem Gestein des Betonwerksteinbodens erhält dieser eine feinere und glänzendere Oberfläche. Als Ergebnis der Kristallisation bildet sich eine gering wasserdurchlässige Oberfläche. Die übliche Methode zur Bearbeitung des Betonwerksteinbodens nennt sich Nasskristallisation für Kalkstein und Marmor.

Reinigung und Pflege von Betonwerksteinböden

Zur Reinigung von Böden aus Betonwerkstein sind Neutralreiniger und Allzweckreiniger bei sachgerechter Dosierung zu empfehlen. Für die Reinigung von Betonwerkstein sind nur Reinigungschemikalien geeignet, die die Böden nicht angreifen. Hierbei gilt es zu beachten, dass polierte kalkhaltige Natursteine und Kunststeine grundsätzlich nicht mit sauren Reinigern gereinigt werden dürfen. Die Politur des Natursteinbodens und Kunststeinbodens wird matt durch ungeeignete saure und alkalische Reiniger. Durch seifenhaltige Reinigungsmittel stumpfer und matter werden polierte Natursteinböden und Kunststeinböden und Bodenbeläge, die über eine Quarzitstruktur  verfügen.

Die Reinigung von Steinoberflächen durch saure Fluatierungsmittel ist nur bei sachgerechter Anwendung angezeigt. Auch eine Absäuerung des nicht polierten kalkhaltigen Natursteins oder Kunststeins ist nur bei sachgerechter Anwendung gegeben. Hierbei ist eine vorherige Erprobung unter ausreichend Wassereinsatz, die fachgerechte Neutralisierung, dem dosieren der Konzentrate und die Beachtung der Einwirkzeiten der einzusetzenden Reinigungsmittel sehr wichtig.

Für eine nachhaltigere Reinigung und Pflege empfehlen wir jedoch die auf die jeweiligen Bodenbeläge abgestimmten Reinigungsmittel und Pflegemittel zu verwenden. Aus der langjährigen Erfahrung als professioneller Dienstleister in der Gebäudereinigung, Natursteinbehandlung und Natursteinsanierung ist eine sachgerechte und fachgerechte Bearbeitung, Reinigung und Pflege von Steinböden mit abgestimmten Reinigungschemikalien der Natursteinindustrie schonender, nachhaltiger und kostensparender.

Eine professionelle Grundreinigung von neuen oder sanierten Natursteinböden,  auch Betonwerksteinböden, ist erfahrungsgemäß die einzige Möglichkeit, die über Jahre aufgebauten Verschmutzungen und Pflegefilme entfernen zu lassen. 
 

Grundreinigung von Betonwerksteinböden

Nach der Grundreinigung von Betonwerksteinböden zeigt sich die individuelle ursprüngliche Gestalt und Struktur des Bodenbelages. Die Entfernung der festgesetzten Verschmutzungen und aufgebauten Pflegefilme lässt auch chemische und physikalische Beanspruchungen sichtbar werden, die sich im Laufe der Zeit abzeichnen können: Beschädigungen wie Abplatzungen, Risse, Verkratzungen und defekte Fugen der verlegten Beläge.

Hier empfehlen wir unsere Kunden, eine qualifizierte Behandlung oder auch Sanierung des Bodenbelages aus Betonwerkstein vorzunehmen, um weitere Schäden zu vermeiden. Zu den Vorteilen einer makellosen Optik wird auch die weitere Pflege des Bodens wieder erleichtert. So kann sich auch der Schmutz nicht an der Oberfläche festsetzen, und auch die Kosten für die laufende Reinigung und Pflege werden drastisch reduziert. Die weitere Pflege der Bodenbeläge erfolgt abhängig von der Gesteinsart nach verschiedenen Verfahren.

Imprägnierung von Betonwerkstein

Wasser, Öle und Fette können auf Steinböden Flecken verursachen. Hierbei ist ein geeigneter Schutz der Steinböden wichtig, um das Eindringen weitgehend zu vermindern. Durch den Einsatz von geeigneten Chemikalien wird eine Imprägnierung des Bodensbelags herbeigeführt.

 

ALLROUND SERVICES Barmeier GmbH
Wupperstr. 4
65201 Wiesbaden